Bildschirm-Betriebszeit einstellen

Du arbeitest am PC oder am Laptop und legst eine kurze Pause ein. Kurz darauf wird dein Bildschirm schwarz und wechselt ebenfalls in die Ruhephase. Das muss nicht sein. Die Bildschirm-Betriebszeit lässt sich ganz einfach deinen Bedürfnissen anpassen.

Zur Schonung eines Akkus macht die Schwarzphase natürlich Sinn. Doch meist erscheint der Bildschirmschoner viel zu früh, wenn man sich einmal kurz vom Bildschirm abwendet. Und weil man eben Energie spart in diesem Modus, findet man die Einstellungen auch unter dieser Rubrik bei Windows: Netzbetrieb und Energiesparen.

Und so leicht veränderst du die Einstellungen der Aktivphase deines Bildschirms:

  1. Wechsle zu Einstellungen
  2. Wähle dort die Rubrik System
  3. In der linken Auswahl findets du die Rubrik Netzbetrieb und Energiesparen. Anklicken!
  4. Dort lässt sich die Laufzeit des Bildschirms im Akku- oder im Netzbetrieb einstellen. Die Zeit kann zwischen „Nie“ bis zu mehreren Stunden ausgewählt werden.

Als zusätzliche Option findet man hier auch die Zeitangabe, wann der PC in den Ruhestand wechseln soll. Das spart dann richtig Energie, wenn man sich einmal zu lange von einem Gerät entfernt. So hat man seinen Bildschirm im Griff.


Kurz zusammengefasst:

Die Betriebszeit des Bildschirms änderst du unter Einstellungen > System > Netzbetrieb und Energiesparen > Bildschirm: Zeit festlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.